Mehrsprachigkeit und sprachliche Vielfalt in der Kita

Noch genügend Plätze vorhanden

Sprache hat großen Einfluss auf die Bildungschancen. In der frühpädagogischen Praxis gilt es, mehrsprachig aufwachsende Kinder sensibel zu begleiten. Dieses Seminar vermittelt Grundlagen und praktische Handlungsmöglichkeiten. Es geht auch auf eventuelle typische Schwierigkeiten und Rückschläge in der Arbeit mit mehrsprachigen Kindern ein.

Die Gestaltung des eigenen Sprechverhaltens als pädagogische Fachkraft spielt eine zentrale Rolle. Ebenso können Tagesablauf, Raum, Material und Projekte sprachbewusst gestaltet werden. Dafür bietet dieses Seminar zahlreiche Praxisbeispiele. Mit einer Vielfalt an Ideen können Sie in Ihrem Kita-Alltag die Sprachentwicklung mehrsprachiger Kinder unterstützen!

Inhalte

  • Sprachentwicklung mehrsprachig aufwachsender Kinder
  • Sprachfördermöglichkeiten im Kita-Alltag
  • Feinfühliger Dialog

Ziele

Sie erhalten Basiswissen zur Mehrsprachigkeit sowie zahlreiche Praxisimpulse, Kinder sprachförderlich zu begleiten und Interaktionen gut zu gestalten.

Methoden

Input, Gruppen-/Partnerarbeit, Praxisbeispiele, Austausch

Zielgruppe

Fachkräfte der Frühpädagogik

Kristina Ullmann

Staatlich anerkannte Erzieherin; Sprachberaterin, Referentin der Qualifizierungskampagne (Quaka III) 2012/2013; Fachberatung für Interkulturelle Pädagogik und sprachliche Bildung; Zertifizierte Trainerin zur Ausbildung von Prozessmoderator/innen für die Partizipation von Kindern und Jugendlichen; Elternkurstrainerin des Deutschen Kinderschutzbundes; Referentin am Pädagogischen Institut der Landeshauptstadt München

  • Termin
    Fr, 17.03.2023
    09:00 - 16:00
  • Ort
    Online
  • Referent*innen
    Kristina Ullmann
  • Teilnehmer*innen max.
    16
  • Anmeldeschluss
    24.02.2023
  • Preis
    165,00
  • Fortbildungsnummer
    OS23/13

Weitere Kursempfehlungen

Kompetenter Umgang mit Kindeswohlgefährdung

Die Bedeutung des § 8a SGB VIII

Beim Kind beginnen