Alltagsintegrierte sprachliche Bildung und Mehrsprachigkeit in der Kita

Noch genügend Plätze vorhanden

Gerade Alltagssituationen, die täglich wiederkehren und bei denen die Kinder selbst tun und im Austausch mit anderen stehen, bringen die meisten Lernerfolge für die Sprachentwicklung. Nichts-destotrotz kann es immer wieder zu Abweichungen und Verzögerungen kommen – bei ein und mehrsprachigen Kindern.

Wie kann die Interaktion im Kitaalltag sprachförderlich gestaltet werden? Wie wirkt das Sprachvorbild der Erzieher*in/Frühpädagog*in? Praxisbeispiele veranschaulichen den Transfer in die tägliche Arbeit. Eine Vielzahl an Fördermöglichkeiten macht alltagsintegrierte sprachliche Bildung konkret und lebendig.

Inhalte

  • Basics der Sprachentwicklung
  • Begleitung des Erwerbs einer oder mehrerer Sprachen
  • Die Fachkraft als Sprachvorbild
  • Konkrete Sprachfördermöglichkeiten im Kita-Alltag
  • Feinfühliger Dialog und gelungene Interaktion

Ziele

Fachkräfte werden in ihrer Funktion als Sprachvorbild gestärkt. Es gibt zahlreiche Impulse für Sprechanlässe, authentische Interaktion und eine gelungene sprachliche Bildung im Alltag.

Methoden

Input, Gruppen-/Partnerarbeit, Praxisbeispiele, Übungen 

Zielgruppe

Fachkräfte der Frühpädagogik

Kristina Ullmann

Staatlich anerkannte Erzieherin; Sprachberaterin, Referentin der Qualifizierungskampagne (Quaka III) 2012/2013; Fachberatung für Interkulturelle Pädagogik und sprachliche Bildung; Zertifizierte Trainerin zur Ausbildung von Prozessmoderator/innen für die Partizipation von Kindern und Jugendlichen; Elternkurstrainerin des Deutschen Kinderschutzbundes; Referentin am Pädagogischen Institut der Landeshauptstadt München

  • Termin
    Do, 29.06.2023 - Fr, 30.06.2023
    09:30 - 17:30
  • Ort
    München
  • Referent*innen
    Kristina Ullmann
  • Teilnehmer*innen max.
    16
  • Anmeldeschluss
    18.05.2023
  • Preis
    320,00
  • Fortbildungsnummer
    F23/56

Weitere Kursempfehlungen

Kompetenter Umgang mit Kindeswohlgefährdung

Die Bedeutung des § 8a SGB VIII

Beim Kind beginnen