NEU: Sozialraumorientierung

Noch genügend Plätze vorhanden

Die Sozialraumorientierung erfährt im Zuge des BTHG und des KJSG als Denk- und Handlungsrahmen eine immer stärkere Beachtung und bietet für die Entwicklung inklusiver Arbeitsformen einen hilfreichen Orientierungsrahmen.

Prinzipien, wie der konsequente Ansatz am Willen der Menschen, die Bedeutung einer aktivierenden statt einer betreuenden Haltung, der systematische Ressourcenblick auf die Person und das Umfeld, kennzeichnen das Konzept.

Im Seminar werden Haltungen, Prinzipien und Ansatzpunkte sozialräumlicher Arbeit vorgestellt und praxisnah erprobt.

Inhalte

  • Was ist Sozialraumorientierung?
  • Wozu Sozialraumorientierung?
  • Wie geht Sozialraumorientierung?

Ziele

Die Prinzipien sozialräumlicher Arbeit sind durchdrungen. Die Fall-im-Feld-Logik ist verstanden. Grundbegriffe der Sozialraum-orientierung sind definiert. Erste Ideen zur sozialräumlichen Ausrichtung im eigenen Fachbereich sind entstanden. 

Methoden

Impulse, Praxisbeispiele, Lego-Serious-Play

Zielgruppe

Fach- und Führungskräfte aller Praxisfelder Sozialer Arbeit 

Bernhard Demmel

Dipl.-Soz.Päd. (FH), Organisationsberater, Trainer und Coach; Inhaber des Trainingszentrums für Sozialraumorientierung

  • Termin
    Mi, 12.07.2023
    09:30 - 17:30
  • Ort
    München
  • Referent*innen
    Bernhard Demmel
  • Teilnehmer*innen max.
    16
  • Anmeldeschluss
    31.05.2023
  • Preis
    170,00
  • Fortbildungsnummer
    F23/64

Weitere Kursempfehlungen

„Und wenn wer aus der Reihe tanzt…“

Wertschätzender Umgang mit Störungen

NEU: Scheidung – und was wird aus mir?

Was pädagogische Fachkräfte über Trennung und Scheidung wissen sollten