Systemische Arbeit mit Kindern ab dem Grundschulalter

Methodenkompetenz: Teilearbeit mit Tierfiguren

Derzeit keine Plätze verfügbar. Bitte melden Sie sich dennoch an und sichern Sie sich einen Platz auf der Warteliste! Bei großer Nachfrage können wir ggf. einen weiteren Seminartermin anbieten.

Tierfiguren stellen in der systemischen Arbeit eine optimale Projektionsfläche für die innerpsychische Dynamik dar. Der spielerische Umgang mit Tierfiguren und eine fundierte systemische Gesprächsführung verleihen dem Fachkraft-Kind-Gespräch Leichtigkeit. Die Fachkraft und das Kind stehen im Gespräch nicht primär im Fokus, sondern die aufgestellten Tierfiguren, die die innerpsychischen Prozesse wie Gedanken, Gefühle, Probleme, Wünsche etc. des Kindes zum Ausdruck bringen.
In dem Workshop erlernen Sie die Methode „Teilearbeit mit Tierfiguren“, die Sie im Arbeitsalltag leicht einsetzen können.

Inhalte

  • Systemische Grundlagen 
  • Methode „Teilearbeit mit Tierfiguren“ 
  • Einsatzmöglichkeiten der Methode in der Praxis 
  • Kindzentrierte pädagogische Begleitung, feinfühlige Förderung

Ziele

Erwerb der Methodenkompetenz, Förderung der pädagogischen Reflexion, Erweiterung der pädagogischen Handlungskompetenz

Methoden

Input, Gruppenarbeit, Selbsterfahrung, Austausch

Zielgruppe

Fachkräfte in pädagogischen Handlungsfeldern, wie Hort, Tagesheim, HPT, JAS, AEH, Schulsozialarbeit

Dr. Gökhan Demir

Pädagoge M.A., systemischer Supervisor/Therapeut, Lehrbeauftragter am Lehrstuhl Pädagogik der Ludwig-Maximilians-Universität München, insoweit erfahrene Fachkraft (Kinderschutz), KIB-Trainer, 20 Jahre Berufserfahrung incl. 8 Jahre Teamleitung

Seminar-Anmeldefrist ist bereits abgelaufen!

  • Termin
    Fr, 02.02.2024
    09:00 - 16:00
  • Ort
    Online
  • Referent*innen
    Gökhan Demir
  • Teilnehmer*innen max.
    12
  • Anmeldeschluss
    01.01.2024
  • Preis
    185,00
  • Fortbildungsnummer
    OS24/003

Weitere Kursempfehlungen

NEU: „TRAUMA-REFRESHER“

Selbstaggressives und selbstverletzendes Verhalten verstehen und verändern helfen

Selbstverletzung – Warum?

Hintergründe und Handlungsstrategien

NEU: Einführung in den Ansatz der Ego-State-Therapie

Innere Dynamiken erkennen und verändern