Gewaltfreie Kommunikation mit Kindern und Jugendlichen

Noch genügend Plätze vorhanden

Wie kann man Beziehungen auch bei Konflikten nachhaltig stärken? In der Fortbildung lernen Sie praxisnah und effizient Elemente der Gewaltfreien Kommunikation (nach Marshall Rosenberg) kennen. Sie lernen, wie Sie diese nutzen können, um Konflikten ihre Schärfe zu nehmen, deren Ursachen zu erkennen und Ihr eigenes inneres Gleichgewicht zu stärken.
Das Seminar liefert Ihnen Handwerkszeug für Konflikte mit Kindern, auch unter Einbeziehung von Kolleg*innen. So können Sie in Konflikten authentisch und emphatisch sein und werden vom*von der Richter*in zum Mediator oder zur Konfliktmoderatorin.

Inhalte

  • Sprachmuster, die im Umgang miteinander wenig hilfreich sind, erkennen und Alternativen finden 
  • Einfühlsam hören und verstehen, was das Gegenüber braucht 
  • Erkennen, worum es mir tatsächlich geht, und aufrichtig Kontakt suchen 
  • Klar und konkret sagen, was man will, und damit umgehen lernen, falls das Gegenüber „nein“ sagt

Ziele

Gewaltfreie Kommunikation kennenlernen u. üben, Wirkung von GfK erleben, Praxistransfer

Methoden

Input, v. a. praktische Übungen (anwendbar in Ihrem Arbeitsfeld); gerne Beispiele aus dem (Berufs-)Alltag mitbringen!

Hinweis

Literatur: Frank u. Gundi Gaschler: Ich will verstehen, was du wirklich brauchst. Gewaltfreie Kommunikation mit Kindern – Das Projekt Giraffentraum. München, Kösel. 2. Aufl. 2020

Frank Gaschler

Sozialpädagoge, zertifizierter Trainer für Gewaltfreie Kommunikation, Mediator, Coach; Sozialpädagogischer Berater an einem Münchner Gymnasium

  • Termin
    Mo, 24.06.2024 - Di, 25.06.2024
    09:30 - 17:30
  • Ort
    München
  • Referent*innen
    Frank Gaschler
  • Teilnehmer*innen max.
    20
  • Anmeldeschluss
    10.05.2024
  • Preis
    340,00
  • Fortbildungsnummer
    F24/053

Weitere Kursempfehlungen

Motivieren im Gespräch

Körpersprache verstehen

Unbewusste Botschaften bewusst senden und empfangen