NEU: Trans* Kinder und Jugendliche begleiten

Noch genügend Plätze vorhanden

Wenn Julia (13) ab sofort Tim genannt werden will und nach Möglichkeiten einer Hormontherapie oder Operation fragt, brauchen pädagogische Fachkräfte Know-how und eine professionelle Haltung, um gut damit umgehen zu können. Neben medizinischen und rechtlichen Grundlagen wird in diesem Seminar eine passende Grundhaltung im Umgang mit trans* Kindern/Jugendlichen und deren Bezugspersonen vermittelt. Fallbeispiele zeigen konkrete Ansätze und Möglichkeiten auf. Fragen zur pädagogischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, die sich mit ihrer Geschlechtsidentität auseinandersetzen, werden bearbeitet.

Inhalte

  • Aktuelle Genderdiskussion 
  • Geschlechtsspezifische Entwicklungsstadien im Kindes- und Jugendalter 
  • Geschlechtsdysphorie/Geschlechtsinkongruenz (GD/GI) – Was bedeutet trans*? 
  • Therapeutische und pädagogische Grundhaltung 
  • Medizinische Behandlung, Behandlungsentscheidung und pädagogische Begleitung von trans* Kindern und Jugendlichen 
  • Zusammenarbeit mit Eltern/Bezugspersonen 
  • Outing, Umgang in der Schule, Begleitung bei Gericht und Operationen 
  • Transsexuellengesetz, Leitlinien: aktuelle Entwicklungen im internationalen Vergleich 
  • Professionelle Netzwerke/Anlaufstellen

Ziele

Grundlagenwissen zu Geschlechtsdysphorie/Geschlechtsinkongruenz und zur pädagogischen Begleitung von trans* Kindern und Jugendlichen erwerben, Impulse für eine trans*sensitive Haltung bekommen

Methoden

Input, Fallbeispiele (Teilnehmende können eigene Fälle einbringen)

Zielgruppe

Pädagogische Fachkräfte, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten, mit Fragen zur Geschlechtsidentität konfrontiert sind und ggf. trans* Kinder/-Jugendliche begleiten

Michael Bastian

Sozialpädagoge; langjährige Tätigkeit in kinder- und jugendpsychiatrischen Einrichtungen; Ausbildung in Gestalttherapie, Gesprächstherapie und tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie für Kinder u. Jugendliche sowie EMDR und Traumatherapie des Kindes- und Jugendalters; Experte im Bereich der Entwicklung und Förderung sexueller Identität und Geschlechtsidentität im Kindes- und Jugendalter; niedergelassener Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut in München, Schwerpunktpraxis Geschlechtsdysphorie/Geschlechtsinkongruenz (GD/GI) im Kindes- und Jugendalter

  • Termin
    Fr, 28.06.2024
    09:30 - 17:30
  • Ort
    München
  • Referent*innen
    Michael Bastian
  • Teilnehmer*innen max.
    16
  • Anmeldeschluss
    16.05.2024
  • Preis
    180,00
  • Fortbildungsnummer
    F24/057

Weitere Kursempfehlungen

Je früher, desto besser!

Erste Intervention bei Verhaltenssüchten und missbräuchlichem Alkoholkonsum

NEU: Selbstwirksamkeit fördern - soziale und pädagogische Arbeit wirksam gestalten

Beziehungsaufbau, Auftragsklärung, Zielplanung