Lösungsorientiertes Arbeiten mit Eltern und Familien

Noch genügend Plätze vorhanden

Wie gestalte ich das Gespräch mit Eltern und Jugendlichen? Wie spreche ich am besten mit den Eltern über ihr Kind? Wie kann ich Eltern mit ins Boot holen, um schwierige und belastende Situationen zukunftsorientiert zu bewältigen? Wie kann ich Lösungen und Ziele mit Eltern und Jugendlichen erarbeiten?
Täglich haben wir es in der sozialpädagogischen Arbeit und in Beratungen mit komplexen Problemstellungen zu tun, die oft unlösbar erscheinen – seien es auffällige Jugendliche oder deren Eltern und Familien. Ein Perspektivwechsel auf die konstruktiven und positiven Fähigkeiten der Familie und die Überzeugung, dass Veränderungen immer möglich sind, helfen der Familie bei der Entwicklung konstruktiver Visionen und erster Schritte.
In diesem Seminar wird ein Zugang zu lösungsorientierten Methoden und Arbeitsweisen eröffnet – hilfreiches Handwerkszeug für die pädagogische Praxis!

Inhalte

  • Lösungsorientierte Theorie und Beratungskonzepte 
  • Lösungsorientierte Fragetechniken 
  • Aktives Zuhören 
  • Körper-sprache analysieren und gezielt einsetzen 
  • Die eigene innere Haltung der Wertschätzung

Ziele

Sie lernen in diesem Seminar, wie Sie Eltern, Familien und Jugendliche lösungs- und ressourcenorientiert bei der Bewältigung belastender Situationen begleiten und unterstützen können.

Methoden

Das Seminar ist praxisorientiert. Die Teilnehmenden können das Gelernte an konkreten Fallbeispielen und Problemstellungen anwenden und vertiefen.

Zielgruppe

Fachkräfte aus pädagogischen und psychosozialen Einrichtungen

Dora Kirchner

Sozialpädagogin, Familien- und Paartherapeutin, systemische Organisationsberaterin; langjährige Berufserfahrung in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit, der Mädchenarbeit sowie der Mädchenbildung; eigene Praxis für Beratung, Therapie und Supervision; Referentin im Aus- und Fortbildungsbereich

  • Termin
    Do, 07.11.2024 - Fr, 08.11.2024
    09:30 - 17:30
  • Ort
    München
  • Referent*innen
    Dora Kirchner
  • Teilnehmer*innen max.
    16
  • Anmeldeschluss
    25.09.2024
  • Preis
    340,00
  • Fortbildungsnummer
    F24/102

Weitere Kursempfehlungen

Je früher, desto besser!

Erste Intervention bei Verhaltenssüchten und missbräuchlichem Alkoholkonsum

NEU: Selbstwirksamkeit fördern - soziale und pädagogische Arbeit wirksam gestalten

Beziehungsaufbau, Auftragsklärung, Zielplanung