Gesund bleiben im Beruf – Trotz hoher Anforderungen

Die persönliche Resilienz stärken

Noch genügend Plätze vorhanden

Fachkräfte in der psychosozialen Arbeit und im Gesundheitswesen sind durch die Verdichtung und Komplexität der Arbeitswelt, knappe Ressourcen und eine lange Lebensarbeitszeit anhaltenden Belastungssituationen ausgesetzt. Auch Jüngere sind oft von Überlastung und Stress betroffen. „Gesundheitsarbeit“ ist deshalb für alle notwendig und gehört zu einer klugen Selbstsorge. Für die Wirksamkeit in Ihrer alltäglichen Arbeit ist zentral, dass Engagement und Regeneration einen festen Platz haben. Es geht darum, dort anzusetzen, wo Sie selbst Möglichkeiten haben, etwas für Ihre Gesunderhaltung zu tun. Das ist meist mehr, als oft angenommen wird.

Inhalte

  • Stressmanagement 
  • Reflexion von Mustern, Haltung und Arbeitsansätzen 
  • Balance von Engagement, Distanz und Achtsamkeit 
  • Resilienz stärken 
  • Grenzen setzen, Grenzen öffnen 
  • Gesundheitsförderliche Teamprozesse

Ziele

Stärken der persönlichen Resilienz und Gesundheit, das eigene „Energiefass“ wieder füllen

Methoden

Impulse, Reflexion, Achtsamkeits-/Entspannungsübungen, Gruppenarbeit

Marielouise Mitterer

Sozialpädagogin, Supervisorin, Coach, Mediatorin, Trainerin für Gruppendynamik; Tätigkeitsschwerpunkte: Führungskräfteentwicklung in Profit- und Nonprofitorganisationen, Teamentwicklung, Supervision und Coaching, Konfliktmanagement

  • Termin
    Mo, 02.12.2024 - Di, 03.12.2024
    09:30 - 17:30
  • Ort
    München
  • Referent*innen
    Marielouise Mitterer
  • Teilnehmer*innen max.
    14
  • Anmeldeschluss
    18.10.2024
  • Preis
    340,00
  • Fortbildungsnummer
    F24/123

Weitere Kursempfehlungen

Ausgeglichene Work-life-Balance

Zwischen Stressprävention und Psychohygiene "professionelles Herzblut" bewahren und pflegen

Augen, Schulter, Nacken entspannen – Stress lösen

Gelassen und gesund durch den Arbeitsalltag